menu

UE4 Rollercoaster – Best looking Oculus Game

UE4 Rollercoaster – Best looking Oculus Game
Genre Demo
Developer Teddy0k
DK2 ready Yes
Windows Yes
Mac No
Linux No

Mein Urteil

Total average

3.8/5

Grafik ( 5 )
Sound ( 1 )
Spielspaß ( 5 )
Spieldauer ( 3 )
Preis / Leistung ( 5 )

Beschreibung

Wer einen schnellen PC hat, der muss den UE4 Rollercoaster ausprobieren, denn es sieht besser aus, als jedes vorherige Oculusgame. Und es ist sogar mit dem DK1 kompatibel, jedoch leider nicht mit Mac oder gar Linux.

Gameplay von UE4 Rollercoaster

Die Hauptaufgabe in diesem Spiel ist es einfach sitzenzubleiben, und möglichst nicht zu kotzen. Denn die anfangs langsame Fahrt wird immer schneller, und man hat keine Kontrolle über die Geschwindigkeit, noch kann man aussteigen oder sonst irgendwas, man ist sozusagen in der virtuellen Realität gefangen. Leider schafft es auch die exzellente Grafik nicht, die doch relativ niedrige Auflösung des Dk2, zu verbergen, so dass man immernoch deutlich einzelne Pixel sieht. Durch die doch sehr rasante  Fahrt, gibt es ein relativ großes Risiko „seekrank“ zu werden, was sich wohl auch in künftigen Rift Versionen nicht ändern wird. Leider kann man die Geschwindigkeit nicht selbst bestimmen (wie z.B. bei Lava Inc., unser Test), was die Fahrt doch wesentlich entspannter machen würde. Die gute Grafik wird druch die Verwendung der Unreal Engine erreicht, welche jedoch keine so große Plattformvielfalt wie die Unity Engine bietet, welche die meisten Oculus Spiele verwenden.

Fazit

Alles in allem ist dieser Titel ein echter Leckerbissen für Grafikpuristen, schwächelt jedoch Gameplaymäßig ein bisschen, doch kann man von einer Demo nicht viel mehr erwarten.

Roman Ettlinger

Screenshots

Video

UE4 Rollercoaster – Best looking Oculus Game